Königin Juliana von Oranien-Nassau

Die außergewöhnliche Gewöhnliche

Die spätere Königin der Niederlande, Juliana, wurde am 30. April 1909 in Den Haag geboren. Ein großes Glück und eine große Freude für ihre Eltern: Königin Wilhelmina von Oranien-Nassau und Prinz Heinrich von Mecklenburg-Schwerin. Denn deren Ehe war lange kinderlos geblieben und mit "Prinzessin Sonnenschein" - wie Juliana von Ihren Eltern genannt wurde - war die Thronfolge gesichert.

Schon als Kind war Juliana eher bescheiden und zurückhaltend. Durchaus ein wenig schüchtern. Sie wuchs sehr volksverbunden auf. Lernte, wie andere Kinder auch, Schlittschuhlaufen auf den zugefrorenen Grachten von Den Haag. Ihre Schulbildung bis zur Hochschulreife erhielt Juliana freilich durch königlichen Privatunterricht. Staatswissenschaften wiederum studierte sie, gegen den anfänglichen Widerstand ihrer Mutter, an der öffentlichen Universität in Leiden.

1936 lernt Königin Juliana bei den Olympischen Winterspielen in Garmisch-Partenkirchen den deutschen Prinzen Bernhard zu Lippe-Biesterfeld kennen. Die beiden verlieben sich, heiraten 1937 und verbringen noch im selben Jahr glückliche Flitterwochen auf Schloss Mittersill. Regelmäßig verbrachte das niederländische Königspaar dabei seinen Winterurlaub in Österreich.

Zurückgekehrt aus Großbritannien, wird Juliana am 6. September 1948 formell als Königin der Niederlande eingeführt.

Durch ihre herzliche, soziale und bodenständige Persönlichkeit (die Ansprache "Majestät" lehnt sie ab, der Hofknicks wird abgeschafft) gewinnt Juliana schnell die Herzen und die Liebe Ihres Volkes. Von starker Symbolkraft für ihre bis 1980 dauernde Regentschaft: 1953 steht sie bei der großen, niederländischen Naturkatastrophe in schwarzen, schweren Gummistiefeln mitten im Überschwemmungsgebiet - ihre Landsleute tröstend und ihnen Mut zusprechend.

Am 20. März 2004 stirbt Königin Juliana im Alter von 94 Jahren im Schlaf an den Folgen einer Lungenentzündung. Der damalige, niederländische Ministerpräsident Jan Peter Balkenende würdigte sie in seiner Kondolenzrede mit folgenden Worten: "Königin Juliana liebte die Menschen. Sie zog Spontanität dem Protokoll vor und Ehrlichkeit der Förmlichkeit. Aber in allem, was sie tat, blieb sie immer die Königin, die ihre Pflicht und ihre Mission äußerst ernst nahm. Königin Juliana war eine warmherzige, weise Frau, die ihr Leben dem Dienst für andere widmete. Wir gedenken ihrer mit Liebe und Dankbarkeit."

Nächtigen Sie wie einst Königin Juliana von Oranien!

Suite jetzt buchen

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×