Coco Chanel

"Ich schaffe keine Mode. Ich bin die Mode."

Coco Chanel - längst ist dieser Name ein Mythos. Ein anderes Wort für Eleganz, Luxus, Lebensstil und für die nicht nur modische Emanzipation der Frau. Das Magazin Time führte Coco Chanel als einzige Frau unter den einflussreichsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts in ihrem Metier. Nichts von diesen Attributen war Gabriel Chasnel (wie ihr Name eigentlich lautete) in die Wiege gelegt. Im Gegenteil: Coco Chanel stammte aus ärmlichsten Verhältnissen. 1883 in einem französischen Armenhaus geboren. Ihr Vater unstet und nicht in der Lage für seine Familie zu sorgen.

So verbrachte Coco Chanel ihre Kindheit in einem streng geführten Waisenhaus. Schlief in einem unbeheizten Schlafsaal. Und erlernte unter dem rigiden Regime von Klosternonnen ihren Beruf als Schneiderin. Mit ihrem genialen Talent und finanzieller Starthilfe ihrer häufig wechselnden und teils sehr vermögenden Liebhaber aus Finanzadel und Kunst schaffte Coco Chanel schließlich aus bescheidenen Anfängen mit einem Hutatelier den Aufstieg in den Modehimmel. Sie revolutionierte die Welt der Damenmode. Sie befreite stilbewusste Frauen im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Korsett eines eingeschnürten Modediktates. Coco Chanel war Wegbereiterin einer modernen und funktionellen Damenmode mit wadenlangem Rock oder luftiger Hose, lose gegürtetem Oberteil und Kurzhaarschnitt für selbstbewusste und selbstbestimmte Frauen. Auch wirtschaftlich setzte sie Maßstäbe: Ihre Parfumkreation Chanel N°5 (berühmt nicht zuletzt durch Marilyn Monroe) ist bis heute eines der meistverkauften Parfums der Welt und begründete den Aufstieg einer ganzen Branche.

Coco Chanel im Schloss Mittersill: Inspiration für eine ihrer berühmtesten Kreationen

Coco Chanel war bereits zu ihrer Zeit eine Ikone und verkörperte wie kaum eine andere Persönlichkeit das Lebensgefühl der High-Society. Einen Hotspot für diesen elitären Kreis etablierte in Salzburg zu dieser Zeit der Besitzer von Schloss Mittersill, der adelige Industrielle Baron Hubert von Pantz. Coco Chanel war bezaubert von dessen Charme, verliebte sich und verbrachte immer wieder romantische Tage im Schloss Mittersill. Hier war es auch, wo sie sich zu einer ihrer berühmtesten Kreationen inspirieren ließ: der klassischen Chanel-Jacke. Die Uniform eines Liftboys von Schloss Mittersill stand Pate für dieses zeitlos schöne und elegante Kleidungsstück, das bis heute in keiner Garderobe von erfolgreichen Geschäftsfrauen, Schauspielerinnen und anderen weiblichen Stars rund um den Globus fehlen darf. Erst im Herbst 2014 erwies das Modehaus Chanel und sein heutiger Chefdesigner Karl Lagerfeld Salzburg die Ehre: einer der Höhepunkte in einer glanzvollen und glamourösen Modeschau war eine Reverenz an die legendäre Chanel-Jacke und ihre Entstehungsgeschichte, die im Schloss Mittersill ihren Ursprung nahm. Als Hommage an die schillernde Persönlichkeit Coco Chanel wurde im 4* superior Schloss Mittersill ein Luxussuite nach ihr benannt. Wohnen Sie dort, wo Coco Chanel einst ein Meisterwerk der Mode schuf.

Nächtigen Sie wie einst Coco Chanel!

Suite jetzt buchen

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×