Schlossgeschichte

Es waren immer schon Orte mit Geschichte, die uns faszinieren und die Gegenwart in die Träume längst vergangener Zeiten eintauchen lassen. Auf Hotel Schloss Mittersill inmitten der Hohen Tauern im Salzburger Land spürt der Gast, wie die ehrwürdigen Gemäuer ihnen ihre Geschichte vom „Schloss-Leben“ zuflüstern und die moderne Schloss - Gastgeberin die besten Traditionen ihrer adeligen Vorgänger mit großer Leidenschaft lebt.

  • Der ursprüngliche Schlosshof mit original, noch erhaltenem Brunnen
  • Bob Hope zu Gast auf Schloss Mittersill
  • Lounge mit offenem Kamin

Schloss Mittersill

Erstmals wurde das Schloss um 1150 von den Grafen von Lechsgemünd aus Bayern erbaut. 1526 wurde es im Zuge eines Bauernaufstandes massiv beschädigt - die Jahreszahl des Wiederaufbaus (1528) ist über dem Torbogen des Eingangs festgehalten worden. Von 1881 bis 1934 durchlief es eine Reihe von Privateigentümern bis es durch Baron Hubert von Pantz, einem adeligen Unternehmer, erworben wurde. Viele namhafte Adelige, Industrielle und Filmstars trugen sich in der Folge im Gästebuch ein. Eine davon war Königin Juliana, die im Jahre 1937 ihre mehrwöchigen Flitterwochen auf Schloss Mittersill verbrachte.

Wie viele andere Orte im Salzburger Land blieb auch Schloss Mittersill zwischen 1938 und 1945 von den nationalsozialistischen Übergriffen nicht verschont. Nach dem Krieg wurde es an den rechtmäßigen Eigentümer Baron von Pantz restituiert und durch diesen in der Folge renoviert. 1948 wurde durch ihn im Schloss Mittersill der "Sport & Shooting-Club", der damals exklusivste Club der Welt, gegründet und beheimatet. In der Folge wurde es erneut zum Ziel des internationalen Jet-Set. So zählten unter anderem der Schah von Persien, der Herzog von Windsor, Henry Ford II., Rita Hayworth, Clark Gable, Bob Hope und viele andere zu den begeisterten Gästen. Gegen Mitte der 60er Jahre entschied dieser Club, das Schloss zu verkaufen. 1967 ging es an den International Fellowship of Evangelical Students (IFES), um forthin als Konferenzzentrum zu dienen. Im Dezember 2009 kam das Schloss erstmals in seiner Geschichte in Pinzgauer Hand. Umfangreiche, aber behutsam ausgeführte Arbeiten wurden ausgeführt, um seinen internationalen Gästen den größtmöglichen Komfort zu bieten. So hat sich das Schloss zu einem romantisch-majestätisches Schmuckstück, thronend über Mittersill, entwickelt.

  • Königin Juliana Hochzeitssuite
  • Den Ausblick von der Panoramaterrasse genossen schon Baron Pantz und Prinzessin von Hohenlohe mit ihren Gästen.
  • Der historische 1. Stock im Originalzustand
  • Das Gotische Zimmer ist heute eine beliebte Restaurant-Räumlichkeit und Ort für kleine, standesamtliche Trauungen.
  • Der Eingangsbereich des heutigen Restaurants.
  • Das ursprüngliche Schloss Mittersill - seit Anbeginn ein Juwel, thronend über Mittersill.
  • Übersichtskarte mit ursprünglich geplantem Golfplatz.
  • Baron Hubert von Pantz mit seinen Tennis-Kollegen.
  • Tennis-Turniere waren schon zu früheren Zeiten allseits beliebt.
  • Die Jagd sowie Tontaubenschießen spielten zu Zeiten des Sport- & Shootingclubs eine große Rolle auf Schloss Mittersill.
  • Laden...